Tränenreicher Abschied nach einer Woche voller Spaß und Freude

Am Freitag dem 27.05.11 endete nach einer Woche der Spanien – Schüleraustausch an der Goethe-Schule Bad Lauchstädt sehr tränenreich für alle Teilnehmer. Was noch am Montag mit Zurückhaltung von Seiten der spanischen und deutschen Schüler begann, änderte sich im Verlauf der Woche. Nachdem im April 18 Schüler und 3 Lehrerinnen unserer Schule das spanische Leben kennen gelernt hatten, wurden nun 19 spanische Schüler, 2 Lehrerinnen und ein Lehrer von deutschen Gastfamilien aufgenommen. Allen Beteiligten stand eine aufregende und interessante, teilweise auch stressige Woche bevor.

Nach einem langen Flug von Barcelona nach Berlin und der anschließenden Busfahrt nach Bad Lauchstädt konnten sich die 19 Austauschschüler und ihre 3 Betreuer erst einmal ausruhen. Ihnen stand eine Woche mit frühem Aufstehen und vielerlei Aktivitäten bevor.

So lernten sie am Montag neben unserer Schule auch unsere schöne Goethestadt etwas näher kennen, besichtigten die historischen Kuranlagen und das Goethe-Theater. Anschließend gab es eine Mittagsstärkung in der Schule bevor alle 37 Schüler und 6 Betreuer bei einer Partie Bowling zeigen konnten was in Ihnen steckt.

Am Dienstag folgte ein Ausflug nach Halle mit einer englischsprachigen Stadtführung, welche unsere Referendarin Frau Vojak, leitete. Das schöne Wetter verlockte im Anschluss zum Baden im Maya Mare. Mittwoch ging es dann ins Belantis und anschließend zum Einkaufen ins Nova Eventis. Dort suchte man schon einmal nach dem passenden Outfit für die Abschiedsfeier am Freitag. Am Donnerstag starteten die Schüler dann mit Sport in den Tag. Zusammen mit ihren spanischen Austauschschülern veranstalteten die deutschen Schüler verschiedene Sportspiele und ergänzten sich dabei sehr gut. Anschließend ging es in die Unterrichtsküche, wo jeweils eine Gruppe aus 2 spanischen und 2 deutschen Schülern gemeinsam eine Pizza zubereiteten. Dabei zeigte sich, dass egal ob Deutsch oder Spanisch Salami Pizza die beliebteste der Welt ist. Nach der kleinen Stärkung ging es dann zur Burg Querfurt. Bei den tropischen Temperaturen freuten sich die spanischen und deutschen Schüler aber vor allem auf die Abkühlung im Freibad Bad Lauchstädt.

Bevor aber am Freitag die Abschlussfeier starten konnte, machten alle noch einen Ausflug nach Naumburg. Es wurde eine Führung in englischer Sprache veranstaltet und der Naumburger Dom besichtigt.

Während sich die gesamte Gruppe von Naumburg auf den Weg zurück nach Bad Lauchstädt machte, bereiteten Gasteltern und Lehrer bereits alles für die abendliche Feier vor. Nach der Ankunft der Schüler und der Stärkung fand eine kleine Verabschiedung statt. Die spanischen Schüler und ihre Betreuer erhielten ein kleines Andenken an die wunderschöne Woche und an unsere Goethestadt.

Bei der Abschiedsparty zeigte sich das Feste feiern in Spanien gar nicht so sehr von dem in Deutschland unterscheidet. Neben den spanischen und deutschen Schülern kamen die Gastfamilien und eine Reihe von Lehrerinnen und Lehrern, sowie Schüler der Schule. Jeder brachte etwas zum Essen mit. Neben dutzenden Salaten, Dips und Gemüse wurde gegrillt. Aber das wichtigste war natürlich Fußball. Deutschland gegen Spanien – der Klassiker schlechthin, egal in welcher Liga. Gewonnen haben natürlich wir. In den letzten Abendstunden wurden dann aber doch alle ein wenig wehmütig und die Tränen begannen zu fließen. Vor allem die spanischen Austauschschüler wollten nicht weg. Für sie war es eine tolle Woche in der neue Freundschaften geknüpft wurden. Einige haben bereits Pläne für die kommenden Monate gemacht  - so wird der Sommerurlaub einfach mal nach Spanien verlegt. Doch es gab auch einen Hoffnungsschimmer am tränenverhangenen Horizont. Und dieser heißt „Schüleraustausch Spanien 2012“.

Ein riesengroßes Dankeschön für die Organisation, Planung und Durchführung dieser gelungenen Woche gilt den drei Kolleginnen Frau Bock, Frau Kornet und Frau Vojak. Ihr Engagement machte diese Woche für alle unvergesslich.

deutsche und spanische Austauschschüler
deutsche und spanische Austauschschüler